Werne, 08.01.2020

Jahreshauptversammlung 2020

Zufrieden mit der Entwicklung seines Ortsverbandes zeigte sich THW-Dienststellenleiter Siegfried Wingenfeld auf der 53. Jahreshauptversammlung am Mittwoch.

„Mit insgesamt 112 Helfern ist unser Ortsverband personell so stark wie noch nie“, bilanzierte er in seiner Eröffnungsrede stolz, „momentan sind alle Führungspositionen besetzt.“
Im zurück liegenden Jahr leisteten die aktiven Helfer insgesamt 24.466 Dienststunden in478 Dienstveranstaltungen. Im Regionalstellenbereich Dortmund, der nächsten übergeordneten Dienststelle, gelten die Werner als bester Ortsverband, auf Landesebene stehen sie sogar an elfter Stelle. Gut ausgelastet war im Übrigen auch das Übungsgelände, welches mittlerweile gerne auch von Feuerwehren und der Bereitschaftspolizei genutzt wird. 59 Mal wurden die Möglichkeiten im Jahr 2019 von der eigenen und von fremden Organisationen genutzt.

Auch wenn im vergangenen Jahr glücklicherweise keine größeren Einsätze zu bewältigen waren, leistete das THW mehr als einmal professionelle Hilfe in der Not. Mehrfach wurden Sicherungsposten bei Großveranstaltungen gestellt, Einsatzstellen ausgeleuchtet oder technische Hilfe bei Verkehrsunfällen geleistet.
Die herausragenden Ereignisse waren aber sicherlich der Besuch eines WDR-Filmteams im Juli, der sich ein Bild über unsere Arbeit gemacht hat und dieses in einer Reportage über den Klimawandel integriert hat sowie die Großübung Wasserschlacht 2019 im September, an der zahlreiche Ortsverbände aus ganz Nordrhein-Westfalen teilnahmen. Freuen durften sich die Helfer auch über zwei nagelneue Einsatzfahrzeuge.

Für ihre langjährige Treue zum THW wurden am Ende der Veranstaltung folgende Helfer geehrt:
Eine Ehrenurkunde für 10-jährige Zugehörigkeit erhielten: Marius Pattberg, Marvin Hartleib, Phillip Kempf, Fabian Hartung, Christoph Dehmel und Thomas Kube. Ferner die an diesem Tage nicht anwesenden Niklas Schwerdt, Jörg Wagner und Mats Westendorf.
Für 25-jährige Treue wurden Karin Wörmann und Christel Hucke geehrt. Auch Gottfried Schulz, der dem THW bereits seit 40 Jahren angehört, durfte sich über eine Ehrenurkunde aus den Händen von Siegfried Wingenfeld freuen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: