Werne, 23.02.2015

THW Werne unterstütz Stadt Werne

Am gestrigen Montag den 23.02.2015 wurde der Ortsbeauftragte mit einem besonderen Auftrag konfrontiert.

Im Verlauf der Horne befindet sich ein Sperrwerk das im Falle starker Regenereignisse geschlossen werden kann und sich die Horne so aufstauen kann um letztendlich auf eine Ausweichfläche sich auszubreiten, so wird die Innenstadt von Werne vor Überflutungen geschützt.

Allerdings machten sich, an diesen Sperrwerk Vandalen zu schaffen. Die Zahnstange, die zum Schließen des Schiebers dient wurde unmittelbar oberhalb des Schiebertors durchtrennt unbemerkt staute sich die Horne auf. Die Aufgabe des Ortsverbandes Werne bestand nun darin, den Wasserpegel zu senken.

Damit das zurzeit mit Wasser überströmte Tor entlastet wird und geöffnet werden kann. Somit machten sich gestern gegen 16.00 Uhr die Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen und die Fachgruppe Elektroversorgung, auf zum Einsatzort um mit allen E-Pumpen und der „Hannibal“-Pumpe den Wasserpegel zu senken.

Im Verlauf des Einsatzes wurde außerdem der Beleuchtungskraftwagen des Ortsverbandes nach geführt um mit dem, 9 Meter hohen und mit 9kW bestückten Lichtmast, die Einsatzstelle auszuleuchten. Als ein Sinken des Pegels sowie das Überströmen des Tores nachließ, wurde aus dem Nachbar Ortsverband Kamen-Bergkamen die Bergungsgruppe 1 angefordert, damit das Tor geöffnet werden kann.

Nach erfolgreichen anschlagen des Tores konnte es mittels Kettenzug vorsichtig geöffnet werden. Das Wasser konnte nun Kontrolliert abgelassen werden. Nach Rückbau und Verpflegung der Helfer konnte gegen 22:30 der Einsatz beendet werden.

Im Einsatz waren der Zugtrupp, Fachgruppe Elektroversorgung, Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen des Ortsverbandes Werne sowie die Bergungsgruppe 1 des Ortsverbandes Kamen – Bergkamen.

Insgesamt waren 23 Helfer am Einsatz beteiligt.

Unser dank geht an die Kameraden/innen die wieder eine Hervorragende Leistung erbracht haben sowie für die gute Zusammenarbeit an unseren Nachbar Ortsverband Kamen-Bergkamen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: