19.09.2021

Unsere "Bufdis" stellen sich vor

OV Werne und Regionalstelle Dortmund informieren über die Arbeit der "Bufdis" sowie über Berufe im THW

Das Abi in der Tasche und noch keinen Plan für die berufliche Zukunft? Oder noch nicht den passenden Studienplatz gefunden?

Viele junge Menschen befinden sich nach dem Abitur in einer Orientierungsphase, in der sie sich erst einmal darüber klar werden möchten, wohin die Reise in puncto Job einmal hingehen soll. Viele Organisationen und Verbände bieten daher ein freiwilliges soziales Jahr an, um diese Zeit zu überbrücken oder bei der Berufswahl zu unterstützen.

Bei einer Berufsinformationsveranstaltung des Gymnasiums St. Christophorus in Werne am Samstag,18.09.2021, stellten sich mehrere solcher Organisationen vor, unter anderem auch das Technische Hilfswerk. Zusammen mit unserem Ortsverband informierte die Regionalstelle Dortmund zwei Gruppen der Jahrgänge 10 und 11 über die Aufgaben und Möglichkeiten eines freiwilligen sozialen Jahres beim THW. Dabei waren Leonie und Tristan, beide 18 Jahre alt und das Abi frisch in der Tasche, die den Schülern Rede und Antwort standen, was sie gerade bei uns machen müssen. Referent war David Hülsse, hauptamtlicher Mitarbeiter beim THW und zuständig für die Bufdis im Regionalstellenbereich Dortmund.

Dabei ging es nicht nur um das Thema "Bufdi" sondern auch um das THW im Allgemeinen und welche Berufe man darin ergreifen kann. Einige hatten sich im Vorfeld bereits mit uns auseinandergesetzt, für andere war es hingegen Neuland. "Was macht das THW, wenn es nicht im Einsatz ist?" Oder "Seid Ihr alle freiwillig dabei?, waren die häufigsten Fragen.

Bereitwillig gaben die beiden "Bufdis" Auskunft über ihre Verwendung. Tristan beispielsweise arbeitet in der Prüfwerkstatt der Regionalstelle in Dortmund und unterstützt die Prüfer bei ihrer Arbeit. Leonie ist wechselweise beim OV Kamen-Bergkamen und bei uns in Werne, wo sie unter anderem Arbeiten auf dem Ausbildungsgelände versieht.

Am Ende, so hoffen wir zumindest, haben wir unsere Organisation der kommenden Generation etwas näher bringen können.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: