Fachgruppe Elektroversorgung

Die Fachgruppe Elektroversorgung (FGr E) ist das »mobile Elektrizitätswerk« des THW.

Mit ihrem leistungsfähigen Stromerzeuger kommt sie dort zum Einsatz, wo vorübergehend größerer Energiebedarf zu decken ist. Neben der Strom-Erzeugung und –Einspeisung sind die Spezialisten dieser Gruppe in der Lage, zur Unterstützung der Energieversorgungsunternehmen (EVU) und anderer Anlagen-/ Netzbetreiber Reparaturen auf der Niederspannungsebene vorzunehmen, bis hin zum Übergabepunkt (Hausanschluss).

An dieser Schnittstelle schließt dann das Aufgabenfeld der FGr Infrastruktur an.

Die FGr E arbeitet grundsätzlich eng mit den zuständigen EVU, Netz- bzw. Anlagenbetreibern und nach deren Weisung zusammen.

Bei Auslandseinsätzen des THW kümmert sich die FGr E u.a. um den Bau von Anlagen bzw. Systemen zur Stromversorgung, betreibt Stromerzeuger und wirkt beim Bau und Betrieb von Leitungsnetzen mit.

Die Anforderungen an die Helfer/innen dieser Fachgruppe erfordern beruflich einschlägige Ausbildungen und Kenntnisse.

Insbesondere in Kombination mit der FGr Infrastruktur werden die neuen Stromerzeuger/Netzersatzanlagen (NEA) zur zentralen Versorgung von Einsatzstellen/-Abschnitten mittels Baustellenverteiler und Leitungssystemen und zur Einspeisung in wichtige Anlagen bzw. Netzabschnitte eingesetzt.

Neben dem Gruppen- und Truppführer gibt es Fachhelfer/innen mit Zusatzqualifikationen:

 

  • Kraftfahrer CE
  • Sanitätshelfer
  • Sprechfunker
  • Motorsägenführer
  • Maschinist NEA

Aufgaben der Fachgruppe Elektroversorgung

  • erkundet Schadengebiete, stellt Schäden fest und informiert oder berät Einheitsführer/Einsatzleiter;
  • sichert Gefahrenstellen ab;
  • sichert Schadenstellen an Elektroversorgungsanlagen;
  • führt Sicherungsmaßnahmen an Elektroversorgungsnetzen zur Verhinderung von Unfällen durch elektrischen Strom durch;
  • betreibt zeitlich begrenzt Ersatzstromversorgung für die Bevölkerung, für lebenswichtige Anlagen und Betriebe sowie Einrichtungen öffentlichen Interesses mittels mobiler Netzersatzanlagen;
  • speist in Netzabschnitte ein;
  • versorgt die Einheiten und Einrichtungen des THW und andere Bedarfsträger mit Strom aus Netzersatzanlagen;
  • repariert, baut und ergänzt (im Rahmen ihrer Möglichkeiten) Elektroversorgungsanlagen im Niederspannungsbereich zur Aufrechterhaltung lebenswichtiger Einrichtungen;
  • unterstützt die Energieversorgungsunternehmen;
  • unterstützt die Fachgruppe Logistik bei der Prüfung von ortsveränderlichen E - Geräten;
  • Sie führt alle Aufgaben im öffentlichen Netz unter Aufsicht und in Zusammenarbeit mit den Energieversorgungsunternehmen durch.
  • Im Auslandseinsatz können alle vorgenannten Aufgaben übernommen werden.

Charakteristisches Gerät

  • Stromerzeuger 175 kVA
  • Energieverteilersatz 125/32/63A
  • Energieverteilersatz 63/32A
  • Messzeuge
  • Einspeiseleitungen
  • Leuchtensatz
  • Baustromverteiler 125/63A
  • Kabelbrücken
  • Löt-Ausstattung
  • Stromerzeuger 8kVA

Haben wir Ihr Interesse an der ehrenamtlichen Mitarbeit im THW geweckt?Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Taktisches Zeichen

Personal Stärke

0/2/7/9

LKW lbw
LKW lbw
NEA 175 kVA
NEA 175 kVA

Führungspersonal

Gottfried Schulz
Christoph Dehmel
Fgr. Elektroversorgung